• Protsec Consult

Die Zahl der Einbrüche steigen stetig - Wir sorgen für Ihre Sicherheit

Aktualisiert: 10. Nov. 2021

Seit 2007 steigt die Zahl der Einbrüche in Wohnungen in Deutschland ununterbrochen an. Im Jahr 2010 gab es 120.000 Einbrüche, 2015 waren es 167.000 Einbrüche. Die Kriminalitätsrate hat in diesem Jahr in den letzten 15 Jahren einen neuen Höchststand erreicht, obwohl es noch Raum für Verbesserungen gibt. Der Höchststand von 227.000 Einbrüchen aus dem Jahr 1993 ist noch nicht erreicht.



2007 betrugen die Versicherungsleistungen 280 Millionen Euro und stiegen bis 2015 auf 530 Millionen Euro. Die Abfertigungsquote ist mit 15-20% nicht so hoch wie erhofft. Dabei gilt ein Einbruch als aufgeklärt, wenn die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt hat. Ob der Tatverdächtige anschließend verurteilt wird ist für die Aufklärungsquote nicht entscheidend.


Einbrecher sind dafür bekannt, Schlösser zu knacken. Sie sind auch darin geübt, Werkzeuge zu verstecken, mit denen sie in Häuser einbrechen. Um das eigene Zuhause zu schützen, ist es wichtig, darauf zu achten, dass Sie eine Alarmanlage eingerichtet haben. Dies verhindert nicht nur das Eindringen von Einbrechern in Ihr Haus, sondern warnt Sie auch, wenn jemand einbrechen will oder bereits in das Haus eingedrungen ist.


Wachsamkeit ist auch geboten, denn Einbrecher kehren oft an den Tatort zurück, wenn sie beim ersten Versuch nicht erfolgreich waren. Am besten halten Sie Ausschau nach verdächtigen Aktivitäten in Ihrem Zuhause und melden alles, was Sie sehen, sofort.


Wir von Protsec Consult verfügen über 20 Jahren Berufserfahrung und begleiten seit Jahren nicht nur etablierte Unternehmen sondern auch Privatkunden deutschlandsweit. Lassen Sie sich von uns beraten, unser geschultes Team hilft Ihnen bei der Konzeptionierung und Umsetzung der Präventionsmaßnahmen.


33 Ansichten0 Kommentare